How to Explain Hare Hunting to a Dead German Artist

Joseph Sassoon Semah, a Baghdad-born artist who now lives and works in Amsterdam, is about to embark on an extensive multi-site project, in Amsterdam, Jerusalem, and Baghdad. Berlin-based poet and author Mati Shemoelof talks with him about his years living as an artist in Israel versus being a Babylonian Jew and an artist in Europe. They discuss Judaism, diaspora, exclusion, and acts of concealment and building. To the article.

Advertisements

‘You will never master the German language’

Yet, after five years of living in Germany, I still stutter as I helplessly attempt to break my way through the language wall. This failure will always stand between me and local society. It will stop me from holding a German passport or teaching in a local high school.

* Read my full new column

Die anderen Araber

In Israel waren Mizrahim, Juden aus Nordafrika und dem Nahen Osten, lange Zeit gegenüber den aus Europa stammenden Juden ökonomisch und sozial benachteiligt. Mittlerweile sind sie nicht nur in der Politik stärker vertreten, sondern auch kulturell im Mainstream angekommen. Article

 

Zwischen Hochzeit und Busbahnhof

Mati Shemoelof​ und sein deutscher Verleger Rainer Zimmer-Winkel. Photo: Jamal Tuschick
Mati Shemoelof​ und sein deutscher Verleger Rainer Zimmer-Winkel. Photo: Jamal Tuschick

Seine Stimme gehört der arabisch-jüdischen Mizrahi-Bewegung. Mati Shemoelof ist eine Spätfolge der orientalischen Diaspora syrisch-iranischer-jüdischer Provenienz. Lange konnte der in Israel geborene und aufgewachsene Autor sich ein kulturelles Unbehagen nicht erklären, das ihm eine aschkenasisch ausdifferenzierte Mehrheitsgesellschaft eingab. Er fand seine persönlichen Spannungen und Spaltungen so wie die Spannungen und Spaltungen seiner Minderheit bei Weitem nicht ausreichend repräsentiert. Er erkannte eine Bereitschaft, die Geschichte der orientalischen Juden unter den israelischen Tisch fallen zu lassen. Click here to read the rest of the article.